shopping.de

Datenschutzerklärung

der Shopping.de Handels GmbH Am alten Flughafen 1 04356 Leipzig
für das Portal Shopping.de

(zuletzt geändert am 25.05.2018)

Diese Erklärung zum Datenschutz  erläutert, welche gegebenenfalls personenbezogenen Daten wir oder Dritte  während Ihres Besuchs auf unserer Website in welchem Umfang erheben und wie diese Informationen verwendet werden. Entsprechendes gilt, wenn wir im Rahmen der Bereitstellung unserer Mediendienste (Webseiten) weitere personenbezogene Daten zur Nutzung eines Telemediendienstes erheben bzw. verwenden.

1 Erheben und Verwenden von IP-Adressen

Einem Computer, der eine Verbindung mit dem Internet herstellt, wird durch einen Internetdienstanbieter eine eindeutige Nummer zugewiesen. Diese ist die Internet Protocol (IP)-Adresse. Je nach Dienst des Nutzers kann diesem durch den Provider jedes Mal eine andere Adresse zugewiesen werden, wenn der Nutzer eine Verbindung mit dem Internet herstellt. Da IP-Adressen üblicherweise in länderbasierten Blöcken zugewiesen werden, kann eine IP-Adresse oftmals dazu verwendet werden, das Land zu identifizieren, in dem mit diesem Computer eine Verbindung mit dem Internet hergestellt wird. Wenn Sie unsere Websites besuchen, zeichnet unser Web-Server temporär folgendes Serverprotokoll auf: die IP-Adresse, den Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, die Meldung über den erfolgreichen Abruf, den Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, die Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und den anfragenden Provider. Die Erhebung und Verwendung dieser Protokolldaten erfolgt durch uns zum Zweck der Systemsicherheit und der funktionsgerechten Gestaltung der Webseite. Soweit dies nicht der Fall ist, werden IP-Adressen durch uns vor einer weiteren Verwendung so gekürzt, dass ein eventueller Personenbezug nicht mehr möglich ist. Treten Sie mit uns in ein Vertragsverhältnis, erfolgt die Erhebung und Verwendung der Protokolldaten für Zwecke der Vertragsdokumentation und der Begegnung von Missbrauch.

Soweit in unsere Webseiten Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos, Kartenmaterial, RSS-Feeds, Grafiken oder Social Plugins von anderen Diensteanbietern (Webseiten) eingebunden werden, setzt dies technisch immer voraus, dass diese Diensteanbieter (“Dritt-Anbieter”) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie ihre Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir haben keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische oder andere Zwecke verwenden. Soweit uns dies bekannt ist, klären wir die Nutzer nachfolgend darüber auf.

 

2 Eigene Cookies

Einige Informationen speichern wir in Form von sogenannten "Cookies“  auf Ihrem Endgerät. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine Zeichenkette enthält, welche an Ihren Computer bzw. das Endgerät gesendet wird, wenn Sie unsere Website aufrufen. Wenn Sie die Website erneut aufrufen, kann diese Ihren Browser mithilfe des Cookies erkennen. Cookies können Nutzereinstellungen und andere Informationen speichern. Cookies ermöglichen es uns, unsere Webseiten und Werbemittel nach Ihren Präferenzen zu optimieren. Cookies können Informationen speichern, die Sie identifizieren, etwa Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Unsere Website hat aber nur Zugriff auf die Informationen, die Sie selbst bereitstellen. So kann eine Website z. B. nicht Ihre E-Mail-Adresse ermitteln, es sei denn, Sie geben sie an. Eine Website kann auch nicht Zugang zu anderen Informationen auf Ihrem Computer erlangen. Sie können Ihren Browser jedoch vor oder nach Ihrem Besuch unserer Webseite zurücksetzen, so dass alle Cookies abgelehnt werden, oder um anzuzeigen, wenn ein Cookie gesendet wird. Standardmäßig lässt sich das Setzen von Cookies durch das Browser-Programm Ihres Browsers verwalten, auch so, dass gar keine Cookies gesetzt werden dürfen oder dass Cookies wieder gelöscht werden. Ihr Browser verfügt möglicherweise auch über eine Funktion für das anonyme Surfen. Diese Funktionen Ihres Browsers zu nutzen, haben Sie jederzeit selbst in der Hand. Deaktivieren Sie das Setzenlassen von Cookies in Ihrem Browser standardmäßig, kann es sein, dass unsere Webseiten nicht richtig funktionieren.

 

3 Fremde Cookies

Soweit in unsere Webseiten Inhalte Dritter eingebunden werden, setzen diese Dritt-Anbieter unter Umständen Cookies, was Sie in Ihrem Browser durch Vornahme bestimmter Einstellungen standardmäßig ebenfalls verhindern können. Deaktivieren Sie das Setzenlassen von Cookies in Ihrem Browser standardmäßig, kann es sein, dass auch die Webseiten der Dritt-Anbieter nicht richtig funktionieren.

Unsere Website verwendet zudem sog. Tracking-Technologien. Wir nutzen diese Technologien, um für Sie das Internetangebot interessanter zu gestalten. Diese Technik ermöglicht es, Internetnutzer, die sich bereits für unsere Website interessiert haben, auf den Websites unserer Partner (z.B. Facebook) mit Werbung anzusprechen. Die Einblendung dieser Werbemittel auf den Seiten unserer Partner erfolgt auf Basis einer Cookie-Technologie und einer Analyse des vorherigen Nutzungsverhaltens. Diese Analyse erfolgt unter einem Pseudonym und es werden keine Nutzungsprofile mit Ihren personenbezogenen Daten zusammengeführt. Nach Maßgabe der nachstehenden Erläuterungen können Sie der Erstellung von Nutzungsprofilen widersprechen. Durch Klicken des "Abbestellen"-Buttons unter https://www.facebook.com/ads website_custom_audiences kann der Erstellung dieser Nutzungsprofile widersprochen werden. Weitere Informationen zum Widerspruch gegen die Erstellung dieser Nutzungsprofile finden Sie unter https://www.facebook.com/ads/website_custom_audiences.

Criteo-Dienste verwenden Cookies, um die Surfverhaltensdaten pseudonym zu erfassen und Ihnen kontextualisierte Werbung (Banner, E-Mails...) entsprechend Ihrer Interessen zu bieten. Wenn Sie möchten, dass die E-Mail-Angebote für Sie nicht mehr kontextualisiert werden, klicken Sie bitte hier (http://privacy.emailretargeting.com/de/index.html).

 

4 Verwendung der personenbezogenen Daten

4.1 Verwendung der personenbezogenen Daten bei Auswahl von Klarna als Zahlungsart

Wenn Sie sich für Klarnas Zahlungsdienstleistungen Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf als Zahlungsoption entschieden haben, haben Sie eingewilligt, dass wir die für die Abwicklung des Rechnungskaufes und einer Identitäts- und Bonitätsprüfung notwendigen, folgenden personenbezogenen Daten wie Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer sowie die für die Abwicklung des Rechnungskaufs notwendigen Daten, die im Zusammenhang mit der Bestellung stehen, wie die Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern in Prozent, erhoben und an Klarna übermittelt haben. Die Übermittlung dieser Daten erfolgt, damit Klarna zur Abwicklung Ihres Einkaufs mit der von Ihnen gewünschten Rechnungsabwicklung eine Rechnung erstellen und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung durchführen kann. Dabei hat Klarna gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung der personenbezogenen Daten des Käufers und benötigt diese, um bei Wirtschaftsauskunfteien zum Zwecke der Identitäts- und Bonitätsprüfung Auskunft einzuholen. In Deutschland können dies die folgenden Wirtschaftsauskunfteien sein:

• Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65203 Wiesbaden
• Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Postfach 5001 66, 22701 Hamburg
• Creditreform Bremen Seddig KG, Contrescarpe 17, 28203 Bremen
• infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden

Im Rahmen der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des vertraglichen Verhältnisses erhebt und nutzt Klarna abgesehen von einer Adressprüfung auch Informationen zu dem bisherigen Zahlungsverhalten des Käufers sowie Wahrscheinlichkeitswerte zu diesem Verhalten in der Zukunft. Die Berechnung dieser Score- Werte durch Klarna wird auf Basis eines wissenschaftlich anerkannten mathematisch statistischen Verfahrens durchgeführt. Dazu wird Klarna unter anderem auch Ihre Adressdaten benutzen. Sollte sich nach dieser Berechnung zeigen, dass Ihre Kreditwürdigkeit nicht gegeben ist, wird Klarna Sie hierüber umgehend informieren.

Widerruf der Verwendung von personenbezogenen Daten gegenüber Klarna

1. Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung der personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber Klarna widerrufen. Jedoch bleibt Klarna gegebenenfalls weiterhin dazu berechtigt, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, zu nutzen und zu übermitteln, insofern dies zur vertragsmäßigen Zahlungsabwicklung durch Klarnas Dienste notwendig ist, rechtlich vorgeschrieben ist, oder von einem Gericht oder einer Behörde gefordert wird.

2. Selbstverständlich können Sie jederzeit Auskunft über die von Klarna gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten. Dieses Recht garantiert das Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie als Käufer dies wünschen oder Klarna Änderungen bezüglich der gespeicherten Daten mitteilen wollen, so können Sie sich an datenschutz@klarna.de wenden.

 4.2 Verwendung personenbezogener Daten des Werbepartners Sovendus Select

Vorteilsangebote der Sovendus GmbH: Für die Auswahl eines für Sie regional aktuell interessanten Vorteilsangebots werden von uns pseudonymisiert und verschlüsselt Anrede, Geburtsjahr, Land, Postleitzahl, Hashwert der E-Mail-Adresse und Ihre IP-Adresse an die Sovendus GmbH, Moltkestr. 11, 76133 Karlsruhe (Sovendus) übermittelt (Art. 6 Abs.1 f DSGVO). Der pseudonymisierte Hashwert der E-Mail-Adresse wird außerdem zur Berücksichtigung eines möglicherweise vorliegenden Widerspruchs gegen Werbung von Sovendus verwendet (Art. 21 Abs.3, Art. 6 Abs.1 c DSGVO). Die IP-Adresse wird von Sovendus ausschließlich zu Zwecken der Datensicherheit verwendet und im Regelfall nach sieben Tagen anonymisiert (Art. 6 Abs.1 f DSGVO).

Beim Klick auf ein Vorteilsangebot werden an Sovendus von uns außerdem Ihr Name, Ihre Adressdaten und Ihre E-Mail-Adresse zur Vorbereitung der personalisierten Anforderung des Vorteilsangebots beim Produktanbieter verschlüsselt übermittelt (Art. 6 Abs.1 b, f DSGVO).  Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Sovendus entnehmen Sie bitte den Online-Datenschutzhinweisen unter www.sovendus.de/datenschutz.

 4.3 Verwendung der personenbezogenen Daten bei Auswahl von paydirekt als Zahlungsart

Wenn Sie die Zahlart Paydirekt nutzen, übermitteln wir zur Durchführung der Zahlung notwendigen Daten an:

Paydirekt: paydirekt GmbH
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main

 4.3 Push-Benachrichtigungen

Sie können sich zum Empfang von unseren Push-Benachrichtigungen anmelden. Zum Versand unserer Push-Benachrichtigungen nutzen wir den Versanddienst „CleverPush“, der von der CleverPush UG (haftungsbeschränkt), Tondernstr. 1, 22049 Hamburg („CleverPush“), betrieben wird.

Sie erhalten über unsere Push-Benachrichtigungen regelmäßig Informationen über aktuelle Shopping-Events.

Zur Anmeldung müssen Sie die Abfrage Ihres Browsers zum Erhalt von Benachrichtigungen bestätigen. Dieser Prozess wird von CleverPush dokumentiert und gespeichert. Hierzu gehört die Speicherung des Anmeldezeitpunkts sowie Ihre Browser-ID bzw. Ihre Geräte-ID. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, damit wir im Falle eines Missbrauchs die Abläufe nachvollziehen können und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung.

Um Ihnen die Push-Benachrichtigungen anzeigen zu können, erhebt und verarbeitet CleverPush in unserem Auftrag Ihre Browser-ID sowie im Falle des mobilen Zugriffs Ihre Geräte-ID.

Indem Sie unsere Push-Benachrichtigungen abonnieren, erklären Sie sich mit deren Empfang einverstanden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten nach Anmeldung zu unseren Push-Benachrichtigungen ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

CleverPush wertet unsere Push-Benachrichtigungen zudem statistisch aus. CleverPush kann so erkennen, ob und wann unsere Push-Benachrichtigungen angezeigt und von Ihnen angeklickt wurden.

Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zum Erhalt unserer Push-Benachrichtigungen und der zuvor beschriebenen statistischen Erhebung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung können Sie die dazu vorgesehene Einstellung zum Erhalt von Push Benachrichtigungen in Ihrem Browser ändern. Sofern Sie unsere Push-Benachrichtigungen auf einem Desktop-PC mit dem Betriebssystem „Windows“ nutzen, können Sie die unsere Push-Benachrichtigungen auch über einen Rechtsklick auf die jeweilige Push-Benachrichtigung in den dort erscheinenden Einstellungen abbestellen.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre Daten werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement der unserer Push-Benachrichtigungen aktiv ist.

Unter folgendem Link wird der Austragungsprozess detailliert erklärt: https://cleverpush.com/faq.


5 Auswertungen

5.1  Google Analytics

Unsere Webseiten nutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Webseitenseiten haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Dies bedeutet, Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

 

5.2 Reichweitenmessungen – Google Universal Analytics

5.2.1. Wir erzeugen im Rahmen des zuvor beschriebenen Einsatzes von Google Analytics mittels des Google Analytics Tracking Code (GACT) von solchen Nutzern, welche der Erhebung und Verwendung von Analytics-Informationen nicht widersprochen haben, keine sog. „User-ID“, um Interaktionsdaten auch von verschiedenen digitalen Geräten des Nutzers (Computer, Smartphone, Tablet) und aus unterschiedlichen Sitzungen dieser eindeutigen ID zuordnen zu können.

5.2.2 Die User-ID ist eine Funktion von Google Universal Analytics. Sofern wir eine eindeutige User-ID und die zugehörigen Interaktionsdaten an Google Analytics senden, werden alle Aktivitäten in den uns zugänglich gemachten Berichten diesem einen Nutzer zugeordnet.

5.2.3 Indem wir diese User-ID verwenden, erfahren wir, wie Nutzer mit unseren Onlineinhalten über verschiedene Endgeräte und ggf. in verschiedenen Sitzungen interagieren, wenn wir einen bestimmten Nutzer zu dieser User-ID authentifizieren. Über die User-ID erhalten wir im Rahmen unserer Nutzung von Google Analytics genauere Nutzerzahlen, können die Erfahrung angemeldeter Nutzer analysieren und erhalten Zugriff auf die neuen geräteübergreifenden Berichte von Google. Bei User-ID-Datenansichten erhalten wir von Google Berichtansichten, in denen nur Daten aus Sitzungen aufgeführt werden, bei denen eine User-ID und die zugehörigen Daten an Google Analytics gesendet wurden. Anhand dieser Datenansicht können wir besser nachvollziehen, wie sich der Traffic dieses Segments hinsichtlich des Nutzerverhaltens von anderem Traffic unterscheidet.

5.2.4 Die Authentifizierung eines bestimmten Nutzers zu der von uns implementierten User-ID ist uns jedoch nur dann möglich, wenn wir den Nutzer kennen, etwa dann, wenn er sich bei uns angemeldet hat, etwa in einem personalisierten Bereich auf unserer Webseite.

5.2.5 Auch für Google Universal Analytics gilt: Wir senden keine personenbezogenen Daten an Google. Gemäß den Nutzungsbedingungen von Google Universal Analytics, an die sich alle Google Analytics-Nutzer halten müssen, dürfen auch keine personenbezogenen Daten an Google Analytics gesendet werden. Als personenbezogene Daten gelten alle Daten, die von Google dazu verwendet werden können, eine Person zu identifizieren. Dazu gehören unter anderem Namen, E-Mail-Adressen und Zahlungsinformationen. Des Weiteren dürfen keine Informationen an Google gesendet werden, mit denen ein bestimmtes Gerät dauerhaft identifiziert werden kann. Dazu zählen beispielsweise – auch in verschlüsselter Form – eindeutige Gerätekennungen von Mobiltelefonen, wenn sich diese nicht zurücksetzen lassen. In keinem Fall ist es Google möglich, dass mittels der an Google gesendeten User-ID auch Google den Nutzer authentifizieren kann.

5.2.6 Im Übrigen gilt die Unterrichtung zum Abschnitt „Google Analytics“ in dieser Datenschutzunterrichtung auch für Google Universal Analytics. Der Nutzer kann also insbesondere sein Widerspruchsrecht durch das dort dargestellte Opt-Out ausüben bzw. durch Einstellungen seiner Browser-Software Maßnahmen zum Selbstschutz ergreifen.

 

5.3 Google Analytics Werbefunktionen

5.3.1 Wir haben im Zusammenhang mit Google Analytics die folgenden vier Analytics-Werbefunktionen aktiviert: „Remarketing mit Google Analytics“, „Berichte zu Impressionen im Google Displaynetzwerk“, „Integration der DoubleClick-Plattform“ und „Google Analytics-Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen“. Durch diese Aktivierung werden über ein Google-Cookie für Anzeigenvorgaben weitere Daten zu Zugriffen erfasst, welche über die Standardimplementierung von Google Analytics hinaus gehen.

5.3.2 Beschreibung der Analytics Werbefunktionen (Display-Werbefunktionen):

5.3.2.1 Mit dem Analysewerkzeug „Remarketing mit Google Analytics“ lassen sich Nutzer in verschiedene Segmente unterteilen – je nachdem, welche Aktionen der jeweilige Nutzer auf unserer Website ausgeführt hat. Dann können wir Nutzer über Remarketing erneut ansprechen. Dabei können wir Anzeigeninhalte schalten, die speziell auf die Interessen abgestimmt sind, welche diese Nutzer bei vorherigen Sitzungen erkennen ließen (interessenbasierte Werbeauslieferung). Bewegt sich der Nutzer außerhalb unserer eigentlichen inhaltlichen Seite auf Seiten, die (auch) Werbeformate des Google Display Netzwerkes ausliefern, so können wir diesem Nutzer nun passend zu den in Google Analytics aufgelaufenen Daten und somit seinen Interessen entsprechenden Werbeinhalte auf dem Bildschirm seines Endgerätes (Display) anzeigen. Soweit wir mit Google Adwords Anzeigen auf Webseiten Dritter und Dritte entsprechend Anzeigen auf unserer Webseite geschaltet haben, sind wir mit diesen Dritten Bestandteil des Google-(Ad-Word)-Display-Netzwerkes und verknüpfen Analytics und Adwords. Das Anlegen und Verwalten von Interessenprofilen erfolgt innerhalb von Google Analytics in Form von Listen. Die Einstellung, welche Kampagnen auf welche Interessensprofile (Liste) ausgeliefert werden sollen wird durch uns weiterhin in Google AdWords gesteuert.

Drittanbieter, einschließlich Google, schalten unsere Anzeigen auf Websites im Internet allgemein wie folgt: Anzeigen werden in unterschiedlichen Formaten (Text, Bild, Video) auf Websites und in Apps, deren Inhaber eine Partnerschaft z. B. mit Google eingegangen sind, geschaltet.

 Genauere Informationen zum Ablauf können Sie dem Absatz zum „DoubleClickCookie“ (siehe Punkt 5.3.2.3) entnehmen. Nähere Informationen zum Remarketing enthalten die Webseiten von Google (Abruf: 02.10.2014): https://support.google.com/analytics/answer/2611268

 5.3.2.2 Mit dem Analysewerkzeug „Berichte zu Impressionen im Google Displaynetzwerk“ werten wir aus, wie unsere Anzeigenimpressionen, sonstigen Nutzungen von Anzeigendiensten und Interaktionen mit diesen Anzeigenimpressionen und Anzeigendiensten mit Besuchen auf unserer Webseite zusammenhängen.

5.3.2.3 Mit dem Analysewerkzeug „Integration der DoubleClick-Plattform“ werten wir Werbung auf unseren Webseiten aus. Auf unseren Webseiten wird Werbung für andere Webseiten platziert. Dies geschieht meist mit Hilfe einer „AdServer“-Software, die spezielle Dienste zur Auslieferung von Werbeanzeigen und der Überwachung von Werbekampagnen liefert. Bevor die Ausspielung von Werbemitteln wie z.B. Banner oder Textanzeigen beginnen kann, müssen im AdServer Kampagnen und dem entsprechende Werbeanzeigen hinterlegt werden. Wir verwenden „DoubleClick“ als ein Produkt von Google Inc. Der Kern von DoubleClick sind Adserver, mit denen Vermarkter, Werbetreibende und Werbenetzwerke sich mit gezielter Internetwerbung an Nutzer richten können. Dazu bietet Google's Doubleclick unterschiedliche Lösungen an, die mit Doubleclick for Publishers (DFP), DoubleClick Digital Marketing (DDM) sowie DoubleClick Ad Exchange bezeichnet werden. Der AdServer liefert Werbebanner auf Webseiten aus, sobald Nutzer eine der Partner-Websites des DoubleClick-Netzwerkes besuchen. Der Adserver lädt einen Cookie in den Browser des Nutzers, um Informationen zu seinem Surfverhalten aufzuzeichnen. Unter anderem können dies die verwendeten Suchbegriffe zu einer Produktsuche sein. Da der Adserver mithilfe des Cookies eine Verbindung herstellt, wird beim nächsten Besuch entsprechende Werbung geschaltet. Dafür wird auch ein Drittanbeiter-(3rd-party)-DoubleClick Cookie auf das Endgerät des Nutzers gesetzt. Nähere Informationen über das DoubleClick Cookie enthalten die Webseiten von Google (Abruf: 02.10.2014): http://www.google.com/policies/technologies/ads/

5.3.2.4 Mit dem Analysewerkzeug „Google Analytics-Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen“ erfasst Analytics Daten zu den demografischen Merkmalen (Alter, Geschlecht) und den Interessen (Affinitätskategorien, Segmente mit kaufbereiten Zielgruppen, weitere Kategorien) der Nutzer. Die Berichte geben uns Aufschluss über die Zahl der Besucher innerhalb eines Zeitraums, wer die Nutzer sind und wie sich ihr Verhalten je nach Attribut (z. B. männlich im Vergleich zu weiblich) ändert. Mithilfe dieser Analyse können wir Werbestrategien für Kampagnen in unserem Internetauftritt optimieren. Nähere Informationen enthalten die Webseiten von Google (Abruf: 02.10.2014):

https://support.google.com/analytics/answer/2954071?hl=de&ref_topic=2799375

5.3.3 Soweit wir mit den Analytics-Werbefunktionen personenbezogene Daten mit nicht personenbezogenen Daten, die mithilfe von Google-Werbeprodukten gesammelt werden, zusammenführen, geschieht dies nur, wenn der Nutzer durch uns zuvor gut sichtbar auf diese Zusammenführung hingewiesen wurde und er uns seine Einwilligung erklärt hat (Opt-in-Verfahren). Anderenfalls findet eine Zusammenführung nicht statt.

5.3.4 Der Nutzer kann Google Analytics-Werbefunktionen deaktivieren und sein Widerspruchsrecht (Opt-Out) ausüben, beispielsweise über den Anzeigenvorgaben-Manager seines Browsers durch Aufruf des Google-Links:

https://www.google.de/settings/ads Alternativ kann der Nutzer über die „NAI-Verbraucherdeaktivierung“ die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren. Die Network Advertising Initiative (NAI) und die Opt-Out-Funktion ist unter http://www.networkadvertising.org (Abruf: 25.05.2018) zu erreichen.

Sind diese technischen Möglichkeiten auf dem Endgerät des Nutzers nicht vorhanden, dann kann er der Benutzung von Google Analytics auch insgesamt widersprechen (dazu nachstehend Ziffer 5).

5.3.5 Im Übrigen gilt die Unterrichtung zum Abschnitt „Google Analytics“ in dieser Datenschutzunterrichtung auch für die Analytics Werbefunktionen. Der Nutzer kann also insbesondere sein Widerspruchsrecht durch das dort dargestellte Opt-Out ausüben bzw. durch Einstellungen seiner Browser-Software Maßnahmen zum Selbstschutz ergreifen.

 

5.4 Skalierbares Zentrales Messverfahren der INFOnline

Auf unserer Webseite wird das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der Firma INFOnline GmbH, Brühler Str. 9, 53119 Bonn (www.infonline.de) als Verfahren der Reichweitenmessung eingesetzt, um die Nutzungsintensität und die Anzahl der Nutzer unserer Website statistisch zu bestimmen. Erfasst wird dadurch die Eignung und Leistungsfähigkeit eines Internetangebots als Werbeträger.

Die SZM-Reichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder einen Cookie mit der Kennung „ioam.de“, „ivwbox.de“, ein Local  Storage Objekte oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen des Browsers des Nutzers erstellt wird.

Im Rahmen des Verarbeitungsprozesses werden die in der Übersicht der erhobenen Daten (https://www.infonline.de/de/extra/downloads/) aufgeführten Messdaten durch INFOnline erhoben und im Rahmen des Messverfahrens und der weiteren Verarbeitung anonymisiert. Die Anonymisierung der auf dem Client bzw. Endgerät des Webseitenbesuchers erhobenen Messdaten erfolgt im Client bzw. im Endgerät des Webseitenbesuchers. Die anonymisierten Messdaten werden im Rahmen des Verarbeitungsprozesses an INFOnline übertragen. Die mit den anonymisierten Messdaten erfasste IP-Adresse des Clients bzw. Endgerätes des Webseitenbesuchers wird nach der Erhebung mittels datenschutzkonformer Kürzung (IPv4: um 8 bit) anonymisiert. Erst auf Basis dieses Anonymisierungsprozesses wird dem Auftraggeber im Nachgang eine Übersicht über die erfolgten Webseitenzugriffe zur Verfügung gestellt. Die Identifizierung des Nutzers als individuelle Person ist technisch ausgeschlossen, weil durch das angewendete Verfahren mittels Anonymisierung der u.U. vorhandene Bezug zu einer natürlichen Person zerstört wird.

Die SZM-Messung ist auch nicht mit Werbeeinblendungen oder einer Kontaktaufnahme mit dem Internetnutzer verbunden.

Weitere Informationen zum SZM-Verfahren befinden sich auf der Website der INFOnline GmbH (https://www.infonline.de), welche das SZM-Verfahren betreibt.

Der Nutzer kann der SZM-Messung durch das Setzen eines Opt-Out-Cookies widersprechen. Dazu kann der Link  http://optout.ivwbox.de/ aufgerufen und der Opt-Out-Button betätigt werden.

 

6 Datenverarbeitung außerhalb des EWR

Ihre Daten werden auf unsere Veranlassung nicht  in Staaten außerhalb des Anwendungsbereichs der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (ABl. EG Nr. L 281 S. 31) verarbeitet, soweit nicht die in dieser Datenschutzerklärung genannten Dritt-Anbieter betroffen sind, welche ihren Sitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) haben. Dies betrifft insbesondere die Mess- bzw. Auswertungsverfahren von Google (Google Analytics).

 

7 Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

 

8 Bestandsdaten und Nutzungsdaten

Wir nutzen Ihre Daten für die folgenden Vorgänge:

•  Für die Abwicklung der auf unserer Website geschlossenen Verträge.
•  Um Ihnen die Möglichkeiten eines individuellen Services sowie die optimale Nutzung unserer Website auf Grund der in Ihrem Benutzerprofil hinterlegten Informationen anzubieten.
•  Um Ihnen zudem ganz individuell Angebote und Informationen zukommen zu lassen, die für Sie persönlich interessant sind.

Für den Fall, dass über unsere Webseite personenbezogene Daten erhoben und verwendet werden, soweit dies für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertrages über die Nutzung eines Telemediums erforderlich ist (Bestandsdaten) bzw. um das Telemedium selbst zu ermöglichen oder abzurechnen (Nutzungsdaten), erläutern wir Art, Umfang und Zweck in der jeweiligen Datenerfassungsmaske. Dort informieren wir auch über technische Schutzmaßnahmen, wie zum Beispiel über sichere Übertragungstechniken.

 

9 Offenlegung gegenüber Dritten

Wir werden Daten gegenüber den zuständigen Stellen nur dann offen legen, wenn dies gesetzlich vorgesehen ist.

 

10 Datengeheimnis

Unsere bei der Datenverarbeitung beschäftigten Personen sind zur Wahrung der Vertraulichkeit auf das Datengeheimnis verpflichtet worden.

 

11 Auskunft

Nach Maßgabe der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen erteilen wir Ihnen auf Verlangen Auskunft über die zu Ihrer Person oder zu Ihrem Pseudonym gespeicherten Daten.

 

12 Beauftragter für den Datenschutz

Betrieblich bestellte/er Beauftragte/er für den Datenschutz:

Herr Thomas Stegemann
dacuro GmbH
Daimlerstraße 36
69190 Walldorf
E-Mail: datenschutzbeauftragter@shopping.de

 

13 Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: info@shopping.de

 

2.6 War diese Seite hilfreich?
  Lädt...