Thermovorhang

4.802 Angebote
Beliebt
59,99 €*
Versand: 0,00 €
toom.de
Zum Shop
29,95 €*
Versand: 4,90 €
bauhaus.info
Zum Shop
24,91 €*
Versand: 3,99 €
amazon.de
Zum Shop
56,99 €*
Versand: 5,95 €
lidl.de
Zum Shop
46,19 €*
Versand: 0,00 €
amazon.de
Zum Shop
Modernes Schlafzimmer mit Doppelbett, Sessel und Bildern

Produktinfo: Thermovorhang

Ein Thermovorhang ist eine praktische und kostengünstige Ergänzung für den Kälteschutz in deinen Räumen. Der Wärmeschutzvorhang ist so aufgebaut, dass er Lärm, Hitze, Licht und Kälte zurückhält. Darum nutzen viele ihn im Sommer auch als Verdunkelungsvorhang oder Sichtschutz. Er verhindert durch seine spezielle Beschichtung oder den mehrlagigen Aufbau, dass die Wärme nach draußen abgegeben wird. Er kann den Wohnraum im Winter einige Grad wärmer machen. Ein Thermovorhang ist in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich und passt daher zu jedem Einrichtungsstil. Ein weiterer Vorteil: Er schützt vor Schmutz und Staub und ist meist leicht zu reinigen.

59,99 €*
Versand: 5,95 €
lidl.de
Zum Shop
29,90 €*
Versand: 0,00 €
amazon.de
Zum Shop
64,99 €*
Versand: 5,95 €
lidl.de
Zum Shop

48 von 4.802 Angeboten

Thermovorhang

  • Als Ösenschal, Schlaufenvorhang oder Schiebevorhang oder mit Kräuselband
  • Auch als Türvorhang im Windfang oder z.B. Camper nützlich
  • Kälteisolierend und wärmeisolierend
  • Kann Heizkosten reduzieren – auch durch das subjektiv wärmere Wohngefühl
  • Ersetzt keine seriöse Wärmedämmung, unterstützt sie aber

Thermovorhänge richtig anwenden

Dichte und schwere Stoffe und meist 2 bis 3 Lagen aus unterschiedlichem Material: Das sind Thermovorhänge, die den Namen verdienen. Sie können sehr dekorativ sein und ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit vermitteln. Die Heizkosten reduzieren sie allerdings nur, wenn du sie richtig anwendest. Zur Auswahl und Verwendung haben wir hier einige Tipps für dich.

So macht sich dein Thermovorhang nützlich

Ob modern, klassisch, retro oder im Landhausstil: Ein Thermovorhang hat nicht nur dekorative Aufgaben. So bleibt die Wärme oder Kühle im Raum und macht die Gardine zum Energiesparvorhang:

  • Vor dem Fenster ist ein Wärmevorhang nur sinnvoll, wenn er die Heizkörper dabei nicht verdeckt. Andernfalls kannst du sogar bis zu 15% der Wärme im Raum einbüßen.
  • Eine Tür sollte der Vorhang möglichst dicht abdecken. Optimalerweise reicht er von Decke bis zum Fußboden. Je weniger Luft zirkuliert, desto besser ist die dämmende Wirkung.
  • Generell ist ein mehrlagiger Vorhang mit einer luftundurchlässigen Zwischenschicht effektiver als ein schwerer, aber grob gewebter Stoff.
  • Leichte, lichtundurchlässige Vorhänge reichen nicht aus, sie sind eher im Sommer als Lichtschutz einsetzbar. Der Begriff „Thermovorhang“ ist nicht geschützt, darum lohnt sich genaues Hinschauen.
  • Ein einfacher Filzvorhang sieht zwar kuschelig aus, lässt aber viel Luft durch.

Einsatzmöglichkeiten für einen Thermovorhang

Bis zu 245 cm hoch kann ein Thermovorhang sein, in Sondermaßen sogar noch höher. Die Standardbreite liegt bei 135 bis 140 cm. Damit lässt sich auch in hohen Räumen einiges bewirken. Natürlich müssen die Befestigungspunkte an der Wand und die Gardinenstangen für diese relativ schweren Gardinen geeignet sein.

Du kannst sie nicht nur vor Fenstern und Türen einsetzen, sondern überall, wo eine Abtrennung fehlt: Am oberen Ende eines offenen Treppenhauses zum Beispiel oder als zusätzlicher Windfang im Flur. Eine noch bessere Wirkung haben Thermogardinen, wenn du sie zweiläufig oder dreiläufig anbringst: Also auf 2 oder 3 Ebenen voreinander mit leichter Überlappung. Dafür gibt es spezielle Schienen und Gardinenstangen.

Für einen besseren Service verwendet Shopping.de technisch notwendige Cookies. Weitere Informationen.